DatCon | PDCA-Kreislauf im Bereich Datenschutz

Plan – Do – Check – Act

PDCA-Projekt

Definition nach Wikipedia

"Ein Projekt ist ein zielgerichtetes, einmaliges Vorhaben, das aus einem Satz von abgestimmten, gesteuerten Tätigkeiten mit Anfangs- und Endtermin besteht und durchgeführt wird, um unter Berücksichtigung von Vorgaben bezüglich Zeit, Ressourcen (zum Beispiel Finanzierung bzw. Kosten, Produktions- und Arbeitsbedingungen, Personal und Betriebsmittel) und Qualität ein Ziel zu erreichen." 

Sehen Sie das auch so?

Grundsätzlich passt die Aussage. Aber nach unserer Meinung kann es sehr gut sein, dass ein Projekt kein konkretes Enddatum hat, wie z.B. im Bereich Datenschutz.
Natürlich gibt es hier auch ein Team, nämlich die verantwortliche Stelle und den Datenschutzbeauftragten.
Aber besonders in diesem Bereich gilt der PDCA-Kreis. Es geht um eine stetige Verbesserung und Optimierung.

| Plan

Das gemeinsame Audit umfasst beachtenswerte Punkte der verantwortlichen Stelle. Aber auch die Abweichungen von den Anforderungen des Datenschutzrechtes.
Das sind die Grundlagen, die die künftige Zusammenarbeit bilden.

| Do

Das Ziel der Einführungsphase ist das Erreichen der Grundsicherung, das Schaffen einer datenschutzkonformen Basis.
Die ersten Schritte könnten die „Festlegung der organisatorischen und technischen Maßnahmen“ oder die „Sensibilisierung der Mitarbeiter“ sein.

| Check

Bei regelmäßigen Jour-Fixe-Terminen und jährlichen Review-Audits werden Abweichungen, Probleme, Risiken und Neuerungen festgestellt.

| Act

Als Ihr Datenschutzbeauftragter begleite ich Sie bei der stetigen Umsetzung festgelegter Maßnahmen und prüfe die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen.

Dieser PDCA-Zyklus endet nicht und ist auf eine Vielzahl von Projekten abbildbar.

Gerne besprechen und betrachten wir mit Ihnen Ihre "PDCA-Projekte".

https://datcon.de/uploads/images/pageimage/PDCA.jpg

Wissenswertes